Wohnturm Fanghöfli Eigentumswohnungen Hochbühl Terrassenwohnungen Würzenbach
Balkonwohnungen Würzenbach
Eingentumswohnungen Kastanienbaum

 

Wohnturm "Fanghöfli" Littau /LU

 

Ansicht von Westen

Der Wohnturm "Fanghöfli" war als 1. Etappe einer Gesamtüberbauung
mit offenem Winkel geplant.

 

Modell der ursprünglichen Gesamtplanung
rechts der ausgeführte Wohnturm



Ansicht von Osten

 

Aufsicht vom Kranausleger

während der Montage der Fassaden
unten: die Vorfabrikation der Betonelemente an Ort


Die ganze Fassade besteht aus vorfabrizierten Betonelementen,
welche auf der Baustelle durch die Bauunternehmung hergestellt und
mit dem Kletterkran versetzt wurden.

 


Grundrissplan der Wohngeschosse

Der Grundriss ist ein "Mercedes-Stern", der mit den Terrassen
ein regelmässiges Sechseck bildet.
Durch die Dreiteilung entstehen offene Winkel von 120 Grad.
Diese geben den Räumen einen freien, weiten Charakter.
Die Sonne und die Sicht werden im "Weitwinkel" eingefangen.
Die Leitidee war:
das "Einfamilienhaus im Mehrfamilienhaus"
.

Alle Räume liegen um eine 30 m2 grosse,
gedeckte Wohnterrasse.

 

Detail der Brüstungen mit Ornamenteinlagen

Die Terrassenbrüstungen erfüllen als Oberzüge
eine tragende Funktion mit Schalungseinlagen
als ornamentale Belebung.
Die durchgehenden Dreiecke dienen
zum Anfassen beim Versetzen.
Sie ermöglichen den kleinen Kindern einen Ausguck,
um sie davon abzuhalten
an der Brüstung hochzuklettern.

 

Finanzielle und technische Daten:

Gestehungskosten, inkl. Fundation ohne Land rund Fr. 1'750'000.-
Kubischer Inhalt nach SIA rund 14'500 m3
Durchschnittlicher Kubikmeterpreis rund Fr. 120.-
Baujahr 1960 / 1961

Bauzeit total ca. 14 Monate
für 36 Wohnungen
und Ateliers im Erdgeschoss
Montagebau:
für 1. Obergeschoss: 3 Wochen
für 12. Obergeschoss: 1 Woche


Monatsmieten:
3 1/2 Zimmer-Wohnung Fr. 160.-- im 1. Obergeschoss
für jedes höhere Geschoss + Fr. 5.-- Zuschlag
oberstes Geschoss mit speziellem Ausbau Fr. 300.--

 

Weitere Projekte im offenen Winkel:

Überbauung "Kronbühl" Wittenbach, St. Gallen
Überbauung "Rechenhaus", Rothenburg/LU
Wohnhaus mit Bildhaueratelier von Wyl, Hergiswil/NW
2 Zweifamilienhäuser "Eichenbaum", Kastanienbaum
Einfamilienhaus Haas, Felmis, Horw
Eigenhaus in St. Niklausen, Horw
Überbauung "Dägelstein", Sursee, Variante "Schneekristall"
Verwaltungsgebäude Sarner Kristallglas
Wettbewerb Überbauung "Oberlöchli", Luzern

 


Grundrissvarianten mit
3 1/2 - 4 1/2 - und 5 1/2 Zimmer- Wohnungen

Variante 1

Variante 2

 

 

Eigentumswohnungen Hochbühl, Luzern

 

Ansicht von Südosten

 

Garageeinfahrt im Untergeschoss

 

Erdgeschoss: gedeckte Autoeinstellplätze
mit vorfabrizierten Pilzsäulen,
welche das Gebäude tragen

Diese Pilzköpfe aus Eternit wurden eigentlich für
Wasserreservoirs entwickelt. Hier wurden sie
für den Wohnungsbau verwendet.

 

Detail Blumenkrippen aus halbierten Eternitrohren

 

Eingangshalle mit bronzefarbenem Wandrelief
(von Ch. Gerig)

 

Blick aus dem Wohnraum im Attika
auf Terrasse und Berge

 

 

Terrassenwohnungen Würzenbach, Luzern

 

Flugaufnahme von Südwesten

Anstelle des geplanten Hotels "Würzenbach"
und einer "Teppichsiedlung"
wurden die Terrassenwohnungen,
eine Gruppenpraxis für Ärzte, Ateliers,
ein Restaurant und ein Perry-Markt gebaut.

 

Ansicht von Süden:
auf dem Flachdach des Restaurants

 

 

Detail: dekorative Terrassenbrüstungen

 

Detailansicht der bepflanzten Wohnterrassen


 

 

Balkon-Wohnungen Würzenbach Luzern

 

Ansicht beider Bauten von Osten


Ostansicht Haus Würzenbachstrasse

 

Detailansicht Terrassen mit Blumenkrippen

Die Terrassenbrüstungen aus Beton
mit Blumengefässen aus Eternit
wurden vorfabriziert.

 

Detail Dachvorsprung: Terrasse im Attika

 

Grundriss Erdgeschoss

Vom Erdgeschoss ist nur der Kern ausgebaut.
Im Übrigen wird das Haus von Säulen getragen.
Dadurch entstehen gedeckte Autoeinstellplätze
in direkter Verbindung zur
grosszügig gestalteten Eingangspartie.

 

Eingangshalle mit Wasserspiel und
dekorativ gestalteter Wand in Backstein

 

Grundriss Obergeschosse

bestehend aus vier L-förmigen "Einfamilienhäusern"
mit gedeckten Terrassen und Blumenkrippen

Alle Räume der Wohnungen
mit 3 ½, 4 ½ und 5 ½ Zimmern, führen auf eine
grosse, gedeckte, sicht- und windgeschützte Terrasse,
den "Garten des Hauses".
Die raumhohe Verglasung erweitert die Räume und
schafft eine ungewohnt freie Sicht.

Baujahr: 1966/67
Mietpreise pro Monat:
3 1/2 Zimmer-Wohnungen ab Fr. 415.--
4 1/2 Zimmer-Wohnungen ab Fr. 580.--
5 1/2 Zimmer-Wohnungen ab Fr. 670.--

 

 

Eigentumswohnungen Kastanienbaum

 

Modell Westfassade

 

Modell Ostfassade

 

Modellaufsicht

Das baubewilligte Projekt wurde nicht ausgeführt.